Häufige Fragen

Wie sieht es mit der Hygiene aus?


Alle Bestimmungen der TRBA 250 wurden umgesetzt und werden eingehalten. Die gesamte Praxis wird täglich von einer Gebäuderenigungsfirma gereinigt.
 Der Untersuchungsstuhl wird nach jeder Patientin desinfiziert. Im August 2006 erfolgte eine routinemäßige Begehung des Gesundheitsamtes der Stadt Wuppertal. 
Es gab keine hygienischen Mängel, lediglich über Details wurde diskutiert.
 Im Protokoll wurde der gepflegte Eindruck und der vorbildliche Hygieneplan besonders erwähnt. In 2012 erfolgte eine routinemäßige Begehung der Bezirksregierung Düsseldorf.
 Auch hier gab keine hygienischen Mängel, lediglich über Details wurde diskutiert.
 Im Protokoll wurde der gepflegte Eindruck und der vorbildliche Hygieneplan besonders erwähnt.

Wie wird die Qualität gesichert?

Wir arbeiten nach dem Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2000.

Was ist mit der Impfung gegen Krebs?

Tatsächlich gibt es seit 10.2006 eine Impfung, die vor ca 70% aller Gebärmutterhalskrebserkrankungen schützt.
 Der Impfstoff heißt Gardasil©, seit Herbst 2007 gibt es einen weiteren Impfstoff: Ceravix©.
 Sinnvoll ist diese Impfung für alle Mädchen und jungen Frauen, aber auch vor wechselnden Partnerschaften.
 Die Kosten für Selbstzahler liegen bei etwa 510 - 530 €.
 Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen die Impfung von 9 bis 17 Jahren. 
Eine gute Übersicht finden Sie bei Wikipedia-HPV.
 Einzelheiten sollten im persönlichen Gespräch mit mir besprochen werden.

 

Das erste Mal ...

… beim Frauenarzt - was erwartet mich da?

Diese Frage haben sich wahrscheinlich alle gestellt.

Zunächst einfach einen Termin vereinbaren. Die meisten wählen den Weg per Telefon 0202 454948, einige kommen schon mal vorbei, um die Lage zu peilen.
 Die Sprechzeiten fangen morgens um 8:00 Uhr an. Vormittags endet die Sprechstunde um 11:00 Uhr, 
nachmittags sind wir Montags, Dienstags und Donnerstags von 15:00 bis 17:00 nochmal in der Praxis.

Zur Terminvereinbarung brauchen wir Deinen Namen und Deinen Vornamen. Sage bitte der Arzthelferin, daß Du neu bist, damit sie etwas mehr Zeit einplanen kann. Warum Du kommst, musst Du bei der Anmeldung nicht angeben. Einige lassen sich von der besten Freundin begleitet, einige von der Mutter und andere kommen alleine ins Sprechzimmer.
 
Für den Besuch brauchst Du nur die Versicherten-Chipkarte mitbringen. Wenn Du über 17 Jahre alt bist, müssen für den 1. Arztbesuch im Quartal 10 € bezahlt oder eine Überweisung mitgebracht werden. Eine Erlaubnis der Eltern oder ähnliches ist nicht notwendig. Das Praxispersonal und ich unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht, so daß alles, was wir über Dich erfahren und was wir besprechen, keinen etwas angeht. Das gilt auch gegenüber Deinen Eltern.

Im Sprechzimmer werden wir uns natürlich erstmal begrüßen und wir klären, wie Du angeredet werden möchtest: Du oder Sie?

Im Normalfall lasse ich mir dann den Grund des Besuches erzählen:


“... ich brauche die Pille ...”

“... ich glaube, ich bin schwanger ...”

“... Schmerzen vor oder bei der Periode ...”

“... Ausfluß und es juckt unten ...”

“... Schmerzen beim Sex ...”.

Diese und viele andere Fragen sind ganz normal.

Wenn Du viele Fragen hast, schreibe sie Dir auf einen Zettel. Oft ist es so, dass in der Aufregung die Hälfte von dem vergessen wird, was eigentlich die Fragen waren.

Bevor ich dann auf das Thema eingehe, habe ich auch noch ganz viele Fragen zu Dir und Deiner Gesundheit und auch zu Deiner Familie.
 Prinzipiell frage ich nach Schwangerschaften, wann Deine erste und aktuell Deine letzte Periodenblutung angefangen hat.
 Waren schon mal Operationen, Kinderkrankheiten, spezielle Erkrankungen, Medikamente, Allergien?
 Besondere Erkrankungen in der Familie (Eltern, Geschwister) wie Krebs, Thrombose, Diabetes und ähnliches?
 Sex und Verhütung bisher? 
Das leitet dann meist zum Thema wieder zurück.

Ich mache nach dem ersten Gespräch nicht die gynäkologische Untersuchung auf dem Stuhl, außer Du wünschst es oder es gibt eine Notwendigkeit dafür. Es bietet sich alternativ eine einfache Untersuchung auf der Liege an, bei der ich auf den Bauch taste (zwischen Bauchnabel und Schamhaargrenze) und einen Ultraschall vom Bauch mache. Hier kann ich mir einen orientierenden Eindruck von der Gebärmutter und den Eierstöcken machen. Das reicht meistens.

Eine komplette Untersuchung mit Krebsabstich vom Muttermund, wie sie 2x im Jahr gemacht werden sollte, ist gar nicht so schlimm, sagen die Frauen fast immer nach der Untersuchung. Ich mache diese erst bei einem der nächsten Besuche, wenn Du ‘soweit bist’.

Tipps für die Untersuchung:


Ganz normales Waschen reicht vollkommen aus. Betreibe keine übertriebene Hygiene mit Intimsprays oder Scheidenspülungen, das stört höchstens das nätürliche Verhältnis der Scheidenflora. Wenn Du bei der Untersuchung einen Rock oder ein langes T-shirt anhast, macht Dich das sicherer, weil Du Dich vielleicht nicht so “nackt” fühlst.

Wenn es um das Thema Pille geht, erkläre ich die Einnahme und alles Wesentliche ausführlich. Bei Fragen steht vieles nochmal auf der Seite Pille und Du kannst mich gerne anrufen 0202 454948 oder mailen langwasseragyni.de

Entweder kann ich Dir ein Pillenpäckchen mitgeben oder ich verschreibe Dir eine Pille zunächst für 1 Monat. Wenn sie vertragen wird, brauchst Du nur ein neues Rezept für dann 3 Monate zu holen.
 Als Jugendliche wird die Pille von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt, mit 18 und 19 Jahren brauchst Du nur die Rezeptgebühr zu bezahlen, außer es besteht eine Befreiung. Ab 20 Jahren muß die Verhütung komplett selbst bezahlt werden - oder der Freund beteiligt sich.

Zur Spamvermeidung habe ich @ durch a ersetzt - ich bitte um Verständnis.

© PandaMED Partnerschaft der Ärzte für Urologie & Gynäkologie in Wuppertal und Remscheid · hallo@pandamed.de · Impressum · Datenschutzerklärung