Osteoporose – Ein Thema für Sie?

Osteoporose ist die Verminderung des Knochengewebes. Insbesondere mit den Wechseljahren kommt es zu einem verstärkten Abbau des Knochens und erhöhtem Risiko für einen Knochenbruch (z.B. Oberschenkelhalsbruch oder Wirbelkörper).

Wie kann dieser Knochenabbau festgestellt werden?

Wir können ihre Knochen (repräsentativ die Ferse) mittels Ultraschall untersuchen. Seit Einführung der Ultraschallmessung ist die strahlenbelastende Röntgenuntersuchung nur noch ausnahmsweise erforderlich. Diese Ultraschallmethode gibt im Gegensatz zum Röntgen gleichzeitig eine zuverlässige Aussage über die Dichte und die Elastizität des Knochens und so eine Aussage zu Ihrem persönlichen Knochenbruchrisikos aufgrund von Osteoporose.
Eine Knochendichtemessung ist sinnvoll für jede Frau ab 45 Jahren; bei hohem (familiärem) Risiko auch früher. Dieses gilt natürlich auch für Männer.
 
Wir bieten Ihnen diese Ultraschalluntersuchung mit ausführlicher Ergebniserklärung, Beratung mit Therapieempfehlung und schriftlichem Befundergebnis als privatärztliche Zusatzleistung hier in unserer Praxis (Wall) an. Diese Leistung darf von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet werden und wird nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) mit 40 EURO berechnet.
 
Die aktuellen Termine erhalten für Sie am Empfang (Praxis Dr. Langwasser) sowie ein aktuelles Infoblatt mit den Terminen zum mitnehmen. 
Eine Voranmeldung für diese Untersuchung ist normalerweise erforderlich.
 
Ziehen Sie bitte am Tag der Untersuchung keine Strumpfhose an, da die Messung an der Ferse erfolgt. 
Verzichten Sie bitte außerdem darauf, die Fersen einzucremen. Falls Sie am vereinbarten Termin verhindert sind, bitten wir Sie um eine kurze Nachricht.

© PandaMED Partnerschaft der Ärzte für Urologie & Gynäkologie in Wuppertal und Remscheid · Impressum · Datenschutzerklärung