Kurzanleitung für die Einnahme der meisten Pillen

Liebe Pillen-Anwenderin,
Sie haben eine Antibabypille mit den Wirkstoffen Ethinyl-Estradiol und einem Gestagen verordnet bekommen. Pillen werden seit 4 Jahrzehnten in Deutschland und weltweit eingesetzt; sie haben sich in über 5 Milliarden Zyklen bewährt.

Richtige Einnahme bei der ersten Packung

Warten Sie die nächste Regelblutung ab. Nehmen Sie 21 Tage lang täglich 1 Dragee ein, möglichst zur gleichen Tageszeit. Machen Sie anschließend eine 7-tägige Einnahmepause, in der es nach ca. 2-4 Tagen zur Blutung kommt.

Schema zur Pilleneinnahme

Nach der 7-tägigen Pause wieder am gleichen Tag wie bei der ersten Packung mit der täglichen Einnahme des Dragees aus einer neuen Packung beginnen. Der Beginn der Einnahme ist unabhängig davon, wann die Blutung begonnen hat und auch, wenn die Blutung noch nicht beendet ist. Einige Pillen haben 22 Dragees, dann ist die Pause nur 6 Tage lang.

Empfängnisschutz

Sind die oben stehenden Einnahmehinweise beachtet, besteht der Schutz vor einer Schwangerschaft vom ersten Einnahmetag an. Bitte lesen Sie dazu auch die Informationen in der Packungsbeilage sorgfältig durch.

Einnahme vergessen?

Wenn Sie den üblichen Einnahmeabstand von 24 Stunden um mehr als 12 Stunden überschreiten, d. h. die letzte Einnahme mehr als 36 Stunden zurückliegt, sind Sie nicht mehr sicher vor einer Schwangerschaft geschützt! Holen Sie die Einnahme des vergessenen Dragees nach (jede Pille muß weg!), sobald Sie sich daran erinnern, und setzen die Einnahme aus der angebrochenen Packung zur gewohnten Einnahmezeit fort, auch wenn es eventuell zu einer Zwischenblutung kommt. Für diesen Zyklus zusätzlich andere Verhütungsmittel, wie z. B. Kondome, verwenden.

Die Blutung bleibt trotz regelmäßiger Einnahme aus?!?

Keine Panik! Wenn es sich um eine niedrig dosierte Pille handelt, kann dieses schon mal passieren. Trotzdem bitte bei mir nachfragen.

Periodenblutung verschieben?

Bei einer 1-Phasen-Pille (alle 21 Tabletten sehen gleich aus) läßt sich die Periodenblutung einfach verschieben:
 Eine Vorverlegung um bis zu 7 Tagen ist möglich, wenn die Pilleneinnahme vorzeitig beendet wird.
 Eine Verschiebung um bis zu 10 Tagen später ist möglich, indem von der nächsten Packung (Blister) bis zu 10 Tabletten genommen werden. Beim Auftreten von Zwischenblutungen sollte dann noch immer eine weitere Pille eingenommen werden, da dann die Hormondosis offensichtlich nicht ausreicht, um die hoch aufgebaute Gebärmutterschleimhaut stabil zu halten.
 Die nachfolgende Pause beträgt dann natürlich wie immer 7 Tage und dann geht es mit einer frischen, neuen Packung weiter. 
Bei Mehrphasenpillen ist es nicht ganz so einfach. Bitte bei mir persönlich nachfragen.

Pille und andere Medikamente und Antibiotika

Während und 1 Woche nach der Einnahme von Antibiotika kann der Schutz vermindert sein.
Dieses gilt insbesondere für Penicillin, Amoxypen, Ampicillin und einige Mittel gegen Tuberkulose und andere.
Weitere Wechselwirkungen mit anderen Antibiotika können bei mir erfragt werden.
Für diese gesamte Zeit sollte ein zusätzlicher Schutz, wie ein Kondom verwendet werden.
Viele Medikamente gegen Krampfanfälle vermindern den Schutz der Pille. Dieses gilt auch für viele andere Medikamente. Bitte persönlich bei mir nachfragen.

Es gibt viele Vorurteile gegenüber der Pille:


  • Die Pille macht dick!
  • Die Pille macht unfruchtbar!

  • Es muß eine Pillenpause eingelegt werden!

  • Es gibt keinen Empfängnisschutz in der Einnahmepause!


Das alles ist falsch.


Noch Fragen? Einfach persönlich nachfragen, anrufen oder per Email.
 Per Email gibt es aus rechtlichen Gründen nur allgemeine Auskünfte.

© PandaMED Partnerschaft der Ärzte für Urologie & Gynäkologie in Wuppertal und Remscheid · hallo@pandamed.de · Impressum · Datenschutzerklärung